Die Meditation hat religiöse Wurzeln und ist in vielen fernöstlichen aber auch westlichen Traditionen eingebettet. Ein Gebet kann z. B. eine Form von Meditation sein. Manchmal wird die Meditation auch der Esoterik zugeordnet.

Sie kann jedoch auch ganz ohne dogmatisches Beiwerk, nach wissenschaftlichen Untersuchungen in ihrer Wirkung dargestellt werden. Meditation ist abgeleitet vom lateinischen meditatio, was nachdenken, nachsinnen und überlegen bedeutet. Eine Verbindung mit dem lateinischen Wortstamm mederi „heilen“ ist möglich. Es gibt verschiedene Meditationsformen deren Gemeinsamkeit darin besteht, dass sich der Geist durch Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen beruhigen und sammeln soll. Das Anliegen der Entspannung steht nicht im Vordergrund. Bewusst und völlig ungestört in seinem eigenen Wesen ruhen. Eins sein, im Hier und Jetzt sein, frei sein von störenden Gedanken und diese Fähigkeit der inneren Haltung in das Handeln zu übertragen. Meditation ist geprägt von der Haltung des Geschehenlassen oder Zulassen und in ihrer ursprünglichsten Form in der Absichtslosigkeit. Meditation als Lebenseinstellung.

In östlichen Kulturen gilt sie als eine bewusstseinserweiternde Übung mit dem Ziel der Erleuchtung. In unterschiedlichen Langzeitstudien ist festgestellt worden, dass Meditierende seltener krank werden. Sie wirkt z. B. wie andere Entspannungsverfahren auf das vegetative Nervensystem, der Blutdruck und der Puls sinken. Auch die Gehirnwellen werden verändert. Das Gehirn ist ruhiger und gleichzeitig leistungsfähiger. Meditation wird daher besonders zur Gesundheitsvorsorge empfohlen. Das Verfahren zeichnet sich dadurch aus, dass es leicht zu erlernen ist und sich problemlos in den Alltag integrieren lässt. Bei allen Meditationsformen ist der Zugang die gegenwärtige Empfindung und Erfahrung. Im praktischen Einsatz ist es möglich sie als subjektives Werkzeug, für Selbsterforschung, Selbstregulation und Selbsterkenntnis zu nutzen. Daraus ergeben sich für den Gebrauch der Meditation ein weiter Anwendungsbereich.






Judith Martin

Heinrich von Fleckensteinstr. 3,

76889 Kapsweyer

Tel. 06340 / 253014
Mobil: 0151/15210395

eMail:
martin.judith@freenet.de